Umbau auf getrennt schaltbares Schlusslicht BR 252 DR Arnold Spur N

Rotes Schlusslicht welches den ersten Waggon anleuchtet mag nicht jeder. Hier seht Ihr den Umbau auf getrennt schaltbare Schlusslichter bei der BR 252 DR von Arnold. Der Umbau ist natürlich auch für DB und Privatbahnausführungen dieses Modells gültig, solang die Platine baugleich vorliegt.

Auf Bild 1 seht Ihr die Platine im verbauten Originalzustand.

 

Auf Bild 2 seht Ihr die Trennungen welche auf der Platine durchgeführt werden müssen. Dazu seid bitte äußert vorsichtig beim durchtrennen der Leiterbahnen. Solltet Ihr mit einem Dremel (oder dergleichen) die Leiterbahnen durchtrennen, so passt bitte genau auf das Ihr die Platine NICHT durchlöchert da auf der Unterseite weitere Leiterbahnen laufen und Ihr beim durchlöchern diese beschädigt und die weitere Funktion der Lok stört.

Auf Bild 3 seht Ihr den eingebauten Decoder (hier ein D&H DH10C). Da die Schnittstelle in diesem Fall günstig ist und die Rückseite des Decoders nach oben zeigt könnt Ihr bequem die AUX-Anschlüsse nutzen. 
Die Drähte (hier Kuperlackdraht) dann von den AUX-Anschlüssen direkt an die Widerstände des Schlusslichtes löten. 
Nun noch die Drähte sauber verlegen und schon kann alles wieder zusammen gebaut werden.

 

Die Voreinstellung bei den meisten Decodern lässt es zu das die Schlusslichter nun ohne weitere Programmierung direkt über F1 und F2 sofort schaltbar sind. Sollte dies nicht der Fall sein so schaut bitte in die Anleitung eures verwendeten Decoders.

Ihr müsst die Platine für den Umbau nicht zwingend ausbauen, das ganze klappt auch im eingebauten Zustand ohne Probleme. Ich hatte Sie nur ausgebaut da ich den Umbau das erste mal gemacht hatte und so den genauen Verlauf und notwendigen Trennstellen ohne Probleme finden konnte.

Wie immer gilt -> Umbau auf eigene Verantwortung !!!

News:
Neuer Eintrag unter Tips/Tricks

Ab sofort auch Doehler und Haass Produkte im Sortiment

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Aw Südthüringen 2016-2018